Ätherische Öle

Ätherische Öle und Duftkompositionen

Die Natur ist die beste Apotheke

Naturreine ätherische Öle sind die duftenden Seelen der Pflanzen. Sie wirken regenerierend, pflegend und stimulierend auf Körper, Geist und Seele. Fördere auch du deine Gesundheit, Schönheit und Vitalität mit den kostbaren Kräften der Natur.

Naturreine ätherische Öle sind hochkonzentrierte Pflanzenextrakte – in jedem einzelnen Tropfen steckt die ganze Kraft der jeweiligen Pflanze. Diese Extrakte können wir zur Förderung von Wohlbefinden und Gesundheit anwenden. Ätherische Öle werden über die Nase in Form von Raumbeduftung oder Inhalation aufgenommen sowie über die Haut als zart duftendes Massageöl, als Badeöl, Balsam, Gesichtscreme etc.

Im Aromawerk wählst du aus ca. 150 naturreinen ätherischen Ölen und ca. 75 Duftkompositionen. Beim Kauf von ätherischen Ölen ist auf die Qualität und Reinheit besonders zu achten. Seit ca. 70 Jahren ist es möglich, die Düfte im Labor künstlich nachzubauen. Für therapeutische Zwecke sind diese jedoch ungeeignet bzw. unwirksam.

Die Kraft der Pflanzen für Dich

Gut zu wissen

  • Am Etikett müssen folgende Informationen angegeben sein:

    • 100 % reines bzw. naturreines ätherisches Öl
    • Deutscher und lateinischer Pflanzenname
    • Herkunftsland
    • Anbau (biologisch, konventionell oder Wildwuchs)
    • Gewinnungsverfahren
    • Chargennummer
    • Lieferantenname
    • Füllmenge
    • Haltbarkeitsdatum
    • Gefahrenhinweise
    • Gegebenenfalls Trägeröl oder Alkohol
    • Zur Raumbeduftung und -Aromapflege
  • Ätherische Öle werden aus Pflanzen gewonnen. In den verschiedenen Pflanzenteilen, in Blättern, Blüten, Schalen, Samen, Holz …, bilden Pflanzen ätherische Öle, um sich in der Umwelt zu behaupten. Sie dienen unter anderem als „pflanzeneigene Hausapotheke“ und schützen vor Schädlingen. Menschen ziehen aus der Kraft der ätherischen Öle schon seit tausend Jahren ihren Nutzen.

    Ätherische Öle sind sogenannte Vielstoffgemische, d.h. viele unterschiedliche biochemische Inhaltsstoffe sind für die ganzheitliche Wirkung der Öle verantwortlich. Sie wirken immer auf drei Ebenen: Körper, Geist und Seele.

    Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzungen der Inhaltsstoffe ergeben sich die unterschiedlichen Wirkungsweisen, wie z.B. entspannend, ausgleichend, stimmungserhellend, anregend, aphrodisierend u.v.a.m.

  • Um sicher zu sein, welche der vielen angebotenen Öle man sich zulegen sollte, um natürlich auf seine körperliche und seelische Gesundheit zu achten, empfiehlt sich auf jeden Fall ein beratendes Gespräch.

    Im Aromawerk finden regelmäßig Vorträge zu bestimmten Themenbereichen statt, z. B. Ätherische Öle für Einsteiger:innen, Haus- und Reiseapotheke etc. Im Shop wirst du ausführlich beraten, kannst die Düfte vor Ort testen, die Öle tropfenweise zum Selbermischen erwerben oder dir z.B. einen Riechstift mischen lassen. Hier bist du gut beraten und versorgt.

    1. Lavendel (Lavendula angustfolia): Das wohl bekannteste ätherische Öl. Ein Allrounder in der Aromatherapie. Ein wertvoller Helfer in vielen Situationen.
    2. Neroli (Citrus auranium fol.): Wird aus den Blüten des Orangenbaums gewonnen. Gilt als Notfallöl in der Aromatherapie. Hat eine stark ausgleichende Wirkung.
    3. Zitrone (Citrus limon): Wird durch Pressung aus der Schale (auf Bio-Qualität achten) gewonnen. Es vermittelt Wärme, Licht, Sonne und Sauberkeit.
    4. Pfefferminze (Menthe piperita): Wirkt schmerzlindernd, entkrampft die Muskulatur  bzw. den Darm. Pfefferminzöl stärkt das Gehirn und fördert klares Denken.
    5. Rose (Rosa damscena): Das ätherische Öl Rose besteht aus über 400 Inhaltsstoffen und ist deshalb sehr vielseitig einsetzbar. Für 1 kg ätherisches Öl benötigt man bis zu 5 Tonnen Rosenblüten.
    6. Cajeput (Melaleuca leucadendra var. Cajuputi): Der enthaltene vielseitige Wirkstoff Eukalyptol lindert Erkältungsbeschwerden wie Husten oder Ohrenschmerzen und bewährt sich auch bei Schmerzen nach sportlicher Betätigung.
    7. Thymian ct. Linalool (Thymus vulgaris ct. Linalool): Wird auch „Kinderthymian“ genannt. Wirkt sehr mild auf Haut und Schleimhaut – bei  Erkältungen, Bronchitis, Stirn- und Nebenhöhlenentzündung, Zahninfektionen u.v.a.m.

Duftkompositionen

In den 100 % naturreinen Duftmischungen werden ätherische Öle zu Kompositionen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche zusammengemischt. In der Aromatherapie kommt dem Mischen von Ölen eine wichtige Rolle zu. Erfahrung und Feingefühl sind notwendig.

Eine Duftkomposition setzt sich normalerweise aus einer Kopfnote, einer Herznote und einer Basisnote zusammen. Nur wenn die verschiedenen „Noten“ sorgfältig aufeinander abgestimmt sind, entfalten sie eine Gesamtwirkung, die die einzelnen Öle übertrifft.

Das FruFloRa©-Prinzip

Dabei kommt das von Ingrid Karner 2014 entwickelte FruFloRa©-Prinzip zur Anwendung, d.h. die Zuordnung der naturreinen ätherischen Öle und Extrakte erfolgt nach dem Pflanzenteil, aus dem der Duft gewonnen wird, und wirken stärker als z.B. Zitrus- oder Blütenöle, die nur aus einer oder zwei Duftebenen bestehen.

Duftkomposition 1
Fru-Flo-Ra(c)-Prinzip

Die 3 Duftebenen

– Fru (fructus): Fruchtschalen, Früchte -> besonderer Bezug zur Psyche
– Flo (flos, folium): Blüten -> besonderer Bezug zum Herz & Herz-Kreislaufsystem; Blätter, Kraut -> besonderer Bezug zu Atmung und Verdauung
– Ra (radix): Hölzer, Harze, Rinde, Rhizome, Wurzeln

Mehr erfahren

„Auf direktem Wege gelangen Düfte in dein Unterbewusstsein und vermögen von dort aus dein gesamtes Körper-Geist-Seele-System wieder in Einklang und dich ganz in deine Kraft und Mitte zu bringen.

Natürliche Düfte können dich dabei unterstützen, deine Persönlichkeit zu entfalten, um dein ganzes Potential zu leben.“