Eine starke Mundflora für mehr Gesundheit

Eine starke Mundflora für mehr Gesundheit 150 150 Anita Weber

Die Gesundheit fängt im Mund an, denn ein ausbalanciertes Mundmikrobiom ist von zentraler Bedeutung für unsere Gesundheit. Perfekte Helfer sind Pflanzenöle und ätherische Öle. Sie sorgen für eine abwehrstarke Mundflora und Mundimmunsystem. Mit einfachen Maßnahmen kannst du diese und somit auch deinen Darm stärken.

 

Mundspray Spearmint

  • 5 ml Pfefferminzhydrolat
  • 4 ml Wodka
  • 2 MSP Birkenzucker
  • 2 Tr. Nanaminze
  • 1 Tr. Pfefferminze
  • 1 Tr. Limette

Alle Zutaten gut in einem Sprühfläschchen verschütteln. Vor jeder Anwendung gut schütteln und jeweils einen Sprühstoß in den Mund geben, etwas einziehen lassen, hinunterschlucken oder ausspucken.

Mundwasser bei entzündlichem Zahnfleisch

  • 10 ml Immortellenhydrolat
  • 40 ml Pfefferminzhydrolat
  • 1 TL Birkenzucker

In einer 50 ml Flasche gut verschütteln, einen Schluck in ein Schnapsglas geben und gründlich Zähne und Zahnfleisch spülen. Idealerweise 2-3 Minuten im Mund lassen.

Tipp: Ölziehen

Dieses uralte, inzwischen weitverbreitete Reinigungsritual pflegt den Mundinnenraum und entlastet das Immunsystem. Es sollte ein Öl, das reich an ungesättigten Fettsäuren ist, verwendet werden. Diese sollen die gelösten „Schadstoffe“ besser an sich binden.

Erfrischende Ölzieh-Mischung

  • 50 ml Sesam- oder Kokosöl
  • 10 Tr. Orange
  • 5 Tr. Nanaminze
  • 2 Tr. Manuka

In einer 50 ml Flasche gut verschütteln, einen Schluck in ein Schnapsglas geben und morgens vor dem Zähneputzen 10 Minuten lang gründlich den Mund spülen, das Öl regelrecht „kauen“ und durch die Zahnzwischenräume pressen. Ausspucken, Zähne wie gewohnt putzen. Das Öl keinesfalls schlucken!

Das Öl kann auch tropfenweise in zurückgehendes Zahnfleisch einmassiert werden.

Es gibt auch fertige Mischungen. Erhältlich im Aromawerk oder unter Shop Feeling.

Muskelkater und Verspannungen

Muskelkater und Verspannungen 150 150 Anita Weber

Ungewohnte körperliche Betätigung kann zu Muskelkater und Rückenschmerzen führen, oder wir stoßen uns und es erscheint ein blauer Fleck auf unserer Haut. Bei diesen Themen rund um die Bewegung  kommen ätherische Öle ins Spiel und helfen dank ihrer schmerzlindernden Wirkung (Wintergrün, Cajeput) oder ihrer Eigenschaft, blaue Flecken aufzulösen (Immortelle).

Bekanntermaßen entsteht Muskelkater nach intensiver körperlicher Anstrengung, zum Beispiel nach übermäßigem Sport oder einer Bergwanderung, die man nach langer Pause unternahm. Massagen mit ätherischen Ölen und entspannende Bäder verschaffen Linderung bei schmerzenden und verspannten Muskeln.

Sportleröl „Muskelfit“

  • 2 Tr. Wintergrün
  • 8 Tr. Cajeput
  • 5 Tr. Zitrone
  • 50 ml Johanniskrautöl

Ätherische Öle mit Johanniskrautöl mischen und nach körperlicher Aktivität auftragen und einmassieren.

Das Sportleröl unterstützt den regenerierenden Effekt einer Massage.

Sportlerbad „Muskelentspannung“

  • 4 Tr. Cajeput
  • 4 Tr. Zitrone
  • 3 EL Meersalz

Ätherische Öle mit Meersalz mischen und in das einfließende Badewasser geben. 15 Minuten baden und anschließend nachruhen.

Gutes für die Haut

Gutes für die Haut 150 150 Anita Weber

Es gibt wohl kaum ein anderes ätherisches Öl, das so wohltuend auf die Haut wirkt wie Karottensamenöl. Es fördert die Regeneration der Hautzellen, insbesondere bei trockener Haut, vitalisiert die Subkutis (Unterhaut) und wirkt allgemein verjüngend auf unterschiedliche Hautbilder. Karottensamenöl stärkt das Immunsystem nachhaltig.

BEWÄHRTE ANWENDUNGSGEBIETE

  • trockene, entzündete, strapazierte Haut
  • Sonnenschutz
  • Narbenpflege nach schweren Verbrennungen
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Wundreiben, Wundliegen
  • künstlicher Darmausgang (Stomapflege)
  • Säuglings- und Kinderpflege
  • Leberzellenregeneration (Leberwickel)

SAMTHAUT-LUXUSÖL

  • 10 ml Arganöl
  • 10 ml Wildrosenöl
  • 10 ml Jojobaöl
  • 10 Tr. Sanddornfruchtfleischöl
  • 2 Tr. Karottensamenöl
  • 2 Tr. Amyrisöl (oder Sandelholzöl)
  • 2 Tr. Neroliöl
  • 2 Tr. Osmanthus in Jojoba
  • 1 Tr. Ylang-Ylang Öl

Alle Zutaten in einem Braunglasfläschchen mischen und die Haut zweimal tägl. damit verwöhnen.

Sanddornfruchtfleischöl zur Stärkung der Haut für den Sommer

Sanddornfruchtfleischöl zur Stärkung der Haut für den Sommer 150 150 Anita Weber

 

Das orangefarbene Sanddornfruchtfleischöl hat eine lange Tradition und ist sehr gut erforscht. Es dient als Schutz- sowie Pflegeöl für strapazierte Haut. Sanddornfruchtfleischöl wird als das Strahlenschutz bezeichnet, da es die Widerstandsfähigkeit der Haut gegen Strahlung erhöht. Zudem wirkt es sehr regenerierend und reizmildernd auf Haut und Schleimhäute. Sanddornöl besitzt entzündungshemmende, wundheilende und hautpflegende Eigenschaften und kann innerlich sowie äußerlich angewendet werden.

Folgende Inhaltsstoffe sind besonders relevant für die Wirkung und Eigenschaften des Öls: Palmitinsäure, Palmitoleinsäure, Ölsäure, Linolsäure, Alpha-Linolensäure sowie Vitamin E und Provitamin A (Beta-Carotin) welche besonders wichtig für den Zellschutz sowie für die antioxidative Wirkung sind.

INNERLICHE Anwendung des Sanddornfruchtfleischöls bio: Zur Vorbereitung der Haut im Frühling (v.a. bei Sonnenallergie) empfiehlt es sich, einmal täglich 1 Teelöffel über einen Zeitraum von etwa 3 Wochen bis zu 3 Monaten lang einzunehmen. Kinder nehmen ca. 1/2 Teelöffel Sanddornfruchtfleischöl täglich.

ÄUSSERLICHE ANWENDUNG des Sanddornfruchtfleischöls bio: In einer Dosierung von max. 4% kann das Sanddornfruchtfleischöl in ein Körper- und Massage eingebaut werden, denn Sanddornfruchtfleischöl wirkt auch äußerlich aufgetragen sowohl vorbeugend stärkend für die Haut, wie auch regenerierend bei sonnenstrapazierter Haut. Für die Stärkung der Haut wird es bereits im Frühling regelmäßig zur Pflege des gesamten Körpers verwendet. Auch im Sommer kann es abends als perfekte Aftersunpflege zur Regeneration eingesetzt werden.

 

Was bringt die vorbeugende Anwendung von Sanddornprodukten:

  • Die Sonnenstrahlung wird besser vertragen, die Haut wird robuster.
  • Die Gefahr von Sonnenbrand wird gemindert (Sonnenschutz trotzdem nicht vergessen!)
  • Der Hautalterung wird vorgebeugt – die Haut wird in Ihrer Regeneration unterstützt!
  • Die Neigung zur Sonnenallergie wird geringer.
  • Die schöne Bräunung der Haut ist regelmäßiger und länger anhaltend

 

Rezeptidee „Suncare-Körperöl“ zur Vorbereitung und Pflege der Haut im Sommer:

  • 70 ml Jojoba
  • 15 ml Macadamianussöl
  • 10 ml Wildrosenöl
  • 5 ml Sanddornfruchtfleischöl
  • 10 Tr. Niaouliöl
  • 8 Tr. Lavendeöl
  • 5 Tr. Kamillenöl blau
  • 5 Tr. Immortellenöl
  • 8 Tr. Rosengeranienöl
  • 4 Tr. Jasminöl sambac
  • 4 Tr. Atlaszedernöl

Natürlicher Zeckenschutz

Natürlicher Zeckenschutz 150 150 Anita Weber

Was Zecken gar nicht mögen:

Natives Kokosöl bio gegen Zecken: Um Zeckenstiche zu vermeiden, können verschiedene Zeckenschutzmittel eingesetzt werden. Studien haben gezeigt, dass diese besonders gut wirken, wenn sie Laurinsäure enthalten, welche insbesondere im nativen Kokosöl bio vorkommt.

Natives Kokosöl bio enthält ca. 50% Laurinsäure und ist somit ideal zur Zeckenabwehr geeignet. Es kann pur angewendet werden oder in Kombination mit insektenabweisenden ätherischen Ölen. Kokosöl hat einen Schmelzpunkt von 23-26 Grad. Das bedeutet, es ist bei kühler Raumtemperatur fest, verflüssigt sich aber sobald es auf die Haut aufgetragen wird und lässt sich sehr gut verteilen.

Natives Kokosöl ist sehr mild, hautpflegend und besonders für trockene Haut gut geeignet. Sowohl Erwachsene wie auch Kinder können es ideal zur Körperpflege wie auch zur Zeckenabwehr einsetzen. Dafür wird das Kokosöl vor dem Aufenthalt im Freien großzügig auf der Haut verteilt und sanft einmassiert. Auch Tiere profitieren von Kokosöl als Zeckenschutz. Insbesondere Hunde und Katzen sind oft von Zecken geplagt. Hundeexpertin Gaby Sievers empfiehlt die tägliche Gabe von Bio-Kokosöl innerlich als Beigabe zum Futter (1 TL pro 10 kg) sowie die Einreibung an Beinen, Bauch, Brust und hinter den Ohren vor dem Spaziergang. Kokosöl in der Hand schmelzen lassen und anschließend kurz ins Fell einmassieren.

Schwarzkümmelöl gegen Zecken: Natives Schwarzkümmelöl bio kann insbesondere bei innerlicher Einnahme, aber auch bei äußerer Anwendung Zecken fernhalten! Dosierungsempfehlung für die innere Einnahme von Schwarzkümmelöl bio: 1 TL pro Tag für Erwachsene sowie Kinder ab 3 Jahren.

Es gibt im Aromawerk auch noch weitere Produkte zur Insektenabwehr, wie z.B. Lausfrei Haarshampo, Laus ade Kopfspray, Plagegeister adé Körperspray……..

Komm vorbei, wir beraten dich sehr gerne!